Nachrichten

Förderung von Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit fördert im Rahmen dieses Programms Projekte, die die Fähigkeit regionaler oder lokaler Akteure (wie z. B. Kommunen, Unternehmen) zur Anpassung an Folgen des Klimawandels durch Initiativen zur Bewusstseinsbildung, zu Dialog und ...
mehr dazu

Merck entwickelt Wasseraufbereitungssysteme mit neuer Hochdurchsatz-Produktlinie weiter

Darmstadt, 13. Juli 2016 — Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute das Elix® Hochdurchsatz-Wasseraufbereitungssystem vorgestellt: Es bietet Laboren eine zuverlässige Wasseraufbereitungslösung mit täglichen Reinwasservolumina von bis zu 9000 Litern.
mehr dazu

Das Programm für Cleantech-Start-ups: Jetzt bewerben!

Frankfurt, 01.07.2016 - Das EU-finanzierte Intensiv-Programm "Climate-KIC Accelerator" unterstützt Start-up Unternehmen im Cleantech-Bereich wirkungsvoll. Es bietet exzellente Möglichkeiten, eigene innovative umweltfreundliche Geschäftsideen zu entwickeln, schnell und professionell den Markt zu ...
mehr dazu

Mit Abgas das Klima retten

27. Juni 2016 - Wie bleibt der Stahlstandort Deutschland wettbewerbsfähig? Das Projekt "Carbon2Chem" soll darauf eine Antwort geben. Acht Industrieunternehmen entwickeln gemeinsam mit Max-Planck und Fraunhofer-Gesellschaft sowie Universitäten eine weltweit einsetzbare Lösung, um die Abgase der ...
mehr dazu

Hessens Weg in die Bioökonomie

„Die Bioökonomie bietet vielfältige Chancen für Hessen.“ Das betonte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am Freitag in Zwingenberg bei einem Workshop zum Thema „Bioschmierstoffe“.
mehr dazu

Das Projekt REStable gewinnt den Innovationspreis für Erneuerbare Energien der dena

Kassel, 15.06.2016 - Im Rahmen der Deutsch-Französischen Wirtschaftskonferenz in der französischen Botschaft in Berlin wurde gestern der neue Deutsch-Französische Innovationspreis für Erneuerbare Energien verliehen. Aus den drei ausgewählten Finalisten ist das Projekt REStable, das auf deutscher ...
mehr dazu

IFAT 2016: GWP zieht durchweg positive Bilanz

Berlin, 10.06.2016 - Fünf Messetage rund um den Themenkomplex Umwelttechnologien sind in München zu Ende gegangen und auch wir als German Water Partnership und Partner der Messe München sind sehr zufrieden mit dem Großereignis IFAT.
mehr dazu

Zukunftsmarkt Wasser – Chancen für die deutsche Wasserwirtschaft

Frankfurt, 09.06.2016 - Um die weltweite Wasserversorgung zu sichern, muss zeitnah in großem Umfang in neue Trinkwasser- bzw. Abwasseranlagen sowie in den Bau sanitärer Einrichtungen investiert werden. Doch nicht nur die Länder des globalen Südens stehen vor erheblichen Herausforderungen im ...
mehr dazu

Umsätze in der hessischen Umweltbranche 2014 — Löwenanteil für den Klimaschutz

Wiesbaden, 08.06.2016 - Die hessische Umweltbranche erzielte im Jahr 2014 Umsätze in Höhe von 3,09 Milliarden Euro. Den größten Anteil an den Umweltschutzumsätzen hatte der Bereich Klimaschutz mit 1,88 Milliarden Euro (60 Prozent). Gut ein Drittel davon (672,8 Millionen Euro) verdienten die ...
mehr dazu

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt

Gute Nachrichten für Unternehmen, die sich zu aktuellen Fragen der Digitalisierung und Vernetzung informieren möchten: Für sie bietet die neue Webseite des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt ab sofort unter www.mit40.de eine Anlaufstelle im Netz.    
mehr dazu

WIPANO - Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen

Berlin, 06.06.2016 - Innovationen, also neue Produkte und Dienstleistungen, sind die Triebfeder des Erfolges der deutschen Wirtschaft. Sie müssen möglichst bekannt sein und möglichst breit genutzt werden können, um auf dem Markt Fuß zu fassen. Ziel der Innovationspolitik des BMWi ist daher nicht ...
mehr dazu

Hessen auf der IFAT [Hessen-Umwelttech]

München/Wiesbaden, 02.06.2016 - Hessen-Umwelttech, die Technologielinie der Hessen Trade & Invest GmbH, präsentierte auch 2016 die hessischen Gemeinschaftsstände auf der IFAT in München, der Weltleitmesse für Umwelttechnologien.
mehr dazu